Megaupload – Endlich etwas Gerechtigkeit!

30. Mai 2012 - 13:01 - Kategorie: Geek, Netz, News - geschrieben von

Es war ein wochenlanges “hin und her” mit Kim Schmitz und Megaupload! Endlich hat das Gericht in Neuseeland eine weitere Entscheidung getroffen.

Ein neuseeländisches Gericht hat nun beschlossen, dass das FBI das Material offenlegen muss, welches beweisen soll, dass Kim Schmitz Teil einer Verschwörung zur ist und rund 175 Millionen US-Dollar mit dem Hosting von illegalen Materialen eingespielt haben soll!
Denn ohne diese Materialen gibt es kein Recht, auf eine faire Verteidigung in dem Auslieferungsprozess.

Die USA haben die Offenlegung der Materialen bereits abgelehnt.

Kim Schmitz alias Kim Dotcom wurde Anfang des Jahres verhaftet, Megaupload.com wurde geschlossen.

Wir finden: Das Verhalten der USA ist in diesem Fall einfach nur peinlich und lächerlich. Jeder Mensch sollte ein Recht auf einen fairen Prozess haben. Vielleicht möchte die USA keine Daten offenlegen, da es bekanntlich noch ein Überwachungsvideo aus dem Hause Schmitz geben soll, welches zeigt, wie dort mit vielen fatalen Vorgehensfehlern und Gewalt gehandelt wird!

Quelle: golem.de

dieser Artikel


Über den Autor:
Leidenschaftlicher Blogger. Ihr findet mich bei Facebook, Twitter und Google+.
Verwandte Beiträge:
  • Kim Dotcom kündigt neues Megaprojekt an!
  • Kim Dotcom – “Megabox” und “Megaupload 2.0″ noch dieses Jahr?
  • Kim Schmitz sucht Server für Mega
  • Kim Dotcom bekommt fast 5 Millionen Dollar für seine Anwälte
  • Megaupload – Hausdurchsuchung bei Kim Dotcom war illegal!


  • Ein Kommentar

    • Michael 30. Mai 2012 - 15:26

      Es ist lächerlich!

      Daumen hoch 1 Daumen runter 0

      Antworten

    Hinterlasse eine Antwort